Search Results for: cooles womo

Cooles Womo – Fortsetzung

logobild-hcc-neu_900px

Typ 2 + Astra J              Typ-2 + Astra-H            Typ-1 + Astra F            Typ-1 + Kadett-GSI         … zum Vergrößern ins Bild klicken …

HEKU Car-Camp-Typ-2

Du kannst dir nach meinem Beitrag über unser „cooles Womo“ (Typ-1) noch kein vollständiges Bild über den Nachfolger (Typ-2) machen, der ab 2006 gebaut wurde?

Nun, Fahrzeugkonstrukteur Helmut Kollmeier hatte sein aussergewöhnliches Herz-Projekt „Car-Camp“ nicht ruhen lassen. Er schmiedete neue Pläne, wie und was er verändern und verbessern könnte. » Read more

Regenlaufstreifen am Womo – wie entfernen?

Regenlaufstreifen und ähnliche Verschmutzungen

Kennst du diese unschönen gräulichen Schmutzstreifen auch, die dein geliebtes Wohnmobil „zieren“? Du hast also auch dieses Problem?

Klar doch, ich habe eine kostengünstige Lösung dafür, die dich zumindest die Reinigungsarbeit erleichtern wird.
Du willst es wissen ? Das Geheimnis ist: » Read more

Car-Camp oder Kastenwagen

HEKU-Car-Camp Typ 2

HEKU-Car-Camp Typ 3

Der Trend geht ja seit Jahren recht stark Richtung Kastenwagen oder auch Van genannt. Wie geht es dir bei all den Vergleichen von ähnlichen Angeboten am Markt?

Jedenfalls im meinem Hinterkopf steht doch immer wieder die Frage: ‘Car-Camp oder Kastenwagen’?

Unser cooles Womo“ kennst du ja bereits.

(HEKU-Fahrzeugbau.de in Bielefeld baute vom HCC-Typ-1 insgesamt 203 Serienfahrzeuge – von 1990 bis 97).

Den HCC-Typ 2  circa 45 bis 50 Stück von 2006 bis circa 2010.
Vom HCC-Typ 3 (siehe Fotos) wurden nur noch 5 mit der uneingeschränkten Sonderzulassung gebaut. Dann kam durch die europaweite Zulassung der EU-Verkehrs-Kommission in Brüssel das AUS mit der Bezeichnung: „Das ist jetzt ein Auflieger„. (Warum siehe unten).

Nun der Vergleich:
Einerseits ist das Platzangebot eines Kastenwagen/Van recht ähnlich, wie beim Car-Camp, jedoch etwas anders verteilt. Was man unter dem Bett im Heck des Van verstaut, befindet sich im Kofferraum und auf der ganz oder teilweise umgeklappten Rücksitzbank des Opel-Astra H oder J.

Und – der große Unterschied ist eben, dass ein Van, wie auch ein herkömmliches Wohnmobil, einen Raum hat und man sich nach der Fahrt vom Fahrer- & Beifahrer-Sitz erheben und durchs Fahrzeug gehen kann. Oft stellen uns Interessierte uns die Frage, ob man den vom Zugwagen (ohne Heckklappe) ins Car-Camp gelangen kann.
Die Antwort ist klar – oder!?! 😉

Das eben ist beim Car-Camp anders, denn den Wohnraum erreicht man, bei jedem Wetter(!), über die beifahrerseitige Aufbautür.
Aber – ein ‚Car-Camper‘ hat immer einen separaten Pkw dabei, dass sich beim Typ 2+3 mit nur wenigen Griffen lösen lässt. Ebenso schnell ist es wieder angekoppelt – soweit es auf einen waagerechten Untergrund steht.
Bikes lassen sich auf dem Heck mitnehmen, wie auch bei Van. » Read more

Energie ohne Grenzen wäre ideal!

HCC-1 unter der Haube

HEKU-Car-Camp-Wohnteil „unter der Haube“ (= Wetterschutzfolie für knapp 5 m lange Wohnwagen (atmungsaktiv).

Saison-Ende – und nun geht es ans „Einmotten“, wie es so schön ausdrückt wird. Hmm – Mottenpulver?
Brauchen wir das wirklich im Wohnmobil? Na ja, schaden kann’s jedenfalls nicht…

Du hast alle Wassertanks und Schläuche entleert? Falls noch in Leitungs-Biegungen Wasser stehen sollte, dann könnte es schon sein, dass im Frühjahr „leckere“ dunkle Algenreste durch die Wasserhähne flutschen.

Dann doch noch mal ein spezielles Desinfektions-Mittel aus dem Wohnmobil-Handel im Tank, Beuler und Leitungen wirken lassen. Das ist jedenfalls besser, als viele Wochen auf den Reisen mit unappetitlichen Ablagerungen kämpfen zu müssen. Wir jedenfalls waschen uns nur mit dem Tank-Wasser. Für Trinkwasser haben wir immer zwei 5 Liter-Spezial-Behälter dabei. » Read more

Ein dickes Ei!

 

Bedenkliches Gespann oder bewährte & ausgereifte Technik?

Es geht um „Car-A-To“, ein Deichsel-Zugbetrieb für Pkw am Wohnmobil.

Ich will hier keine Meinungsmache betreiben, jedoch ich bin ehrlich gesagt sauer! Auf wen? Na, auf gewisse Herren in Brüssel bei der sogenannten EU-Kommission, die zuständig sind für die europäische Zulassungs-Ordnung.

Meine ganz persönliche Meinung ist, dass erprobte und einwandfreie Technik dort unterschiedlich bewertet wird, denn: » Read more

Brötchenservice – Selbstverständlichkeit oder was?

Hallo Fan der mobilen Freizeit
und des frischen knusprigen Morgenbrötchens,


als meine Frau und ich im August und September 2014 auf Urlaubs-Tour mit unserem coolen Womo waren, hatten wir uns rechtzeitig für den nächsten Tag mit Brötchen und weiteren Backwaaren versorgt, denn:
Gibt es nichts Schlimmeres, als mit einem Loch im Bauch eine morgendliche Weiterfahrt zu einem neuen Ziel zu beginnen? 😥

Aber – Hand aufs Herz. Es kann doch nicht sein, dass man wegen Brötchen-Mangel gleich verhungert – oder? » Read more

Wohnmobil-Tour im niederbayerischen Bäderdreieck

Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah…!

Die Sonne hatte vor, das ganze Wochenende vom Himmel zu lachen und so entschieden wir uns, endlich mal ins nahegelegene niederbayerische Bäderdreieck auf Entdeckertour zu gehen.
Lage siehe https://goo.gl/maps/WkMnH.  

Bad Griesbach mit dem Kur-Gutshof-Camping Arterhof ließen wir links liegen, denn den kannten wir schon als Camper und Besucher. Das Gutshof-Restaurant ist übrigens sehr empfehlenswert. Dort gibt es sogar selbstgebrautes bayerisches Bier. Mehr also gibt es auf deren Webseite zu sehen www.arterhof.de.

» Read more

Das Naturtuch für die Wohnmobil-Pflege

Natur-Tuch „AKWA“ ist der ideale Partner bei der Wohnmobil-Pflege – außen und innen!

Es reingt nur mit klarem Wasser und mag keine Chemikalien!
Das Pflege- und Reinigungstuch aus Cellulose, mit dem Namen AKWA, benutzen meine Frau ich und schon seit vielen Jahren für alle Oberflächen und auch als Körperpflege-Tuch (Waschlappen). » Read more

Mietwagen oder eigener Pkw hinter dem Wohnmobil?

Inzwischen weißt du sicher, mit welchen IMG_0167_felgen-neu_cr_851pxexotischen und coolen Womo wir unterwegs sind. Du siehst es ja ohnehin auf dem Hauptbild oben.
Klar könnten wir es am Urlaubsort auseinander nehmen und den Pkw für Ausfahrten benutzen, aber – manchmal spricht einiges dagegen. So war es bei unser Fahrt von Bayern in die Kieler Region im Herbst 2016.

Unser Ziel-Wohnmobilpark Wohnmobil-Park am Kanucenter (circa 17 km südlich von Kiel) stand ja fest, also suchten wir alle möglichen Autoverleih-Unternehmen in der Region Kiel ab, auch die Autohäuser in Preetz, aber alle waren für unser „Urlaubs-Säckerl“ zu teuer.

Was ist also das Gegenteil von teuer? Genau: Günstiger oder billiger! » Read more

Etiketten und Aufkleber entfernen leicht gemacht!

Kein Grund mehr, mit Rasierklinge oder Cutermesser den Aufklebern zu Leibe zu rücken

Gerade hatte ich den Newsletter März 2016 verschickt, als mir danach dieser hilfreiche Beitrag im Facebook über den Weg lief; hier die ursprüngliche Quelle:

www.vegan-thermomix.de/2016/03/25/etiketten-entferner-selbst-gemacht-auch-bei-ganz-hartnaeckigen-klebe-resten

Es erstaunt mich doch sehr, dass das Entfernen so einfach sein soll und ich nicht mehr Lampenöl und Brennspiritus 1:1 vermischt auf ein Papiertuch auftragen muss. Der Geruch im Keller war schon eine gewisse Belästigung.

Die Klebe-Reste auf den Marmeladen- & anderen Gläsern war zwar weg, aber es war doch Rubbeln und Nachwischen nötig. » Read more

« Older Entries