Der Ameisenüberfall aufs Wohnmobil

Die wohnmobile Saison ist da!

Sie kommen von einer Wanderung oder aus der Stadt zurück und überall krabbelt es im Wohnmobil. Und Sie fragen sich, wie die kleinen Tierchen in Ihr mobiles Zuhause hineinkommen konnten, ganz ohne „Pförtner“… Überraschung 😉

Sehen Sie hier, was meine Frau und ich erlebt haben:

Hier noch einmal der Text der PREZI-Präsentation:

Kennen Sie das… Sie schließen die Tür Ihres Wohnmobils auf – und …
…überall Ameisen… Da hilft nur eines… Ruhe bewahren und den Staubsauger aktivieren…! Nun alle erreichbaren Eindringlinge einsaugen und vor die Tür setzen – möglichst weit weg…!!! Die restlichen Eindringlinge werden sicher auch noch gefunden – hierfür den Handstaubsauger bereit halten! … aber – was tun, damit das Wohnmobil zukünftig verschont bleibt von den Ameisen…? Ätherisches Zimt-Öl auf ein Papiertuch tropfen und dann den Türschweller und auch den Türrahmen etwa bis zur Mitte damit einreiben. …warum…? Ameisen hassen Zimt-Öl wie die Pest! Sie verständigen sich untereinander auf dem Duftwege. Stört ein alles überlagernder Duft ihre eigenen Duftspuren, kommen sie erst gar nicht herein. Außerdem können für alle Fälle noch Zimtstangen ausgelegt werden!
Hier der Link zum Speichern: Ameisenüberfall auf Wohnmobil

Diese Präsentation ist sicher etwas Neues für Sie – oder!?
Nun, für mich auch! Alles Neue braucht Übung. Die nächste PREZI-Präsentation wird sicher schöner 😉

Haben die Ameisen beim Ansehen unter Ihrem Hemd/Bluse gekribbelt? Dann lassen Sie es im Urlaub nicht drauf ankommen. Ich sah eine Wohnmobil von Freunden, dass ein Elektro-Kabel durch eine dafür vorbereitete Bodenöffnung in der Fahrradgarage nach Außen verlegt hatten (Serienanfertigung). Natürlich gab es auch einen entsprechenden Plastik-Verschluss, damit eben die kleinen neugierigen Ameisen, Ohrenkneifer, Spinnen und sonstiges Krabbelgetier nicht ins Womo gelangen können, jedoch der Fahrer dieses Leih-Wohnmobils sah nicht die möglichen kommenden Konsequenzen. Er hatte eben nicht die wohnmobile Erfahrung wie Sie und ich… :-/
Diese Tierchen, sind sie erstmal im Innern, wird man so schnell nicht mehr los. Schauen Sie sich zur Vorbeugung gerne nochmal die PREZI-Präsentation an!

Juck- und ameisenfreie Stunden on tour wünscht Ihnen
Peter Wiermann

Ich freue mich über Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.