Auffahrkeile oder Luftkissen?

Kissen von Pixabay.com

…wie auf Kissen gebettet

Wohnmobil weich gebettet auf Luftkissen

Warum sollst nur du auf Kissen gebettet in deinem geliebten Wohnmobil liegen? Gönne doch auch deinem mobilen Zuhause dieses weiche Erlebnis, es wir ihm sicher gut tun! 😉

Dir geht es auch so, dass du dir im Laufe der Zeit Auffahrkeile angeschafft hast, aber immer noch nicht nie die perfekten gefunden hast?

Nachdem ich ein hilfreiches Video auf womocklick.de* (Link siehe ganz unten) über Luftkissen als Nivellierungshilfe angesehen hatte, kann ich den Herstellern dieser idealen Luftkissen nur meinen Dank ausdrücken, denn.. (weiteres dazu ganz unten im Artikel):
Bereits zwei Mal hatte ich das Malheur, dass nach einer sehr nassen Fahrt die Bremsbeläge in einer Bremstrommel festsaßen. Grund dafür war das starke Anziehen der Hand- bzw. Feststell-Bremse, denn nach dem Auffahren auf die Keile ist das ja nun nötig. Nur mit Schlägen auf die festsitzend Bremstrommel mit Hilfe eines Gummihammers oder Vorschlaghammer konnten wir weiterfahren. Für zwei der vier gelben Schrägkeile kaufte ich mir kleinere Bremskeile, die sich einfügten in das Auffahrraster:


So konnten die Reifen ungebremst stehen und es ergab sich
dadurch auch eine reifenschonende Standposition.

Der Gang wurde eingelegt. Je zwei weiße Bremskeile an den Reifen einer Achse stoppte die Bewegungs-Schwingung der Bewohner des Wohnmobils. Danach wurde das Heck gestützt durch Gewinde-Stützböcke.


Irgendwie unzufrieden, kaufte ich mir gelbe Stufenkeile und merkte dabei, dass die jeweilige Standfläche nicht lang genug war, so dass desöfteren der Reifen genau auf der Stufen-Kante stand, während es auf der andere Seite annähernd passte.

Dennoch musste ich das Fahrzeug mit der Handbremse entsprechend stark feststellen. Die Gefahr bei diesem starken Anziehen der Feststellbremse war wieder, dass die Bremsbeläge möglicherweise wieder „anklebten“…

Die Lösung war der Kauf zusätzlicher Auflagen für diese Keil-Konstruktion, um die Länge der jeweiligen Stufe zu erweitern.

schwarze Auflage von Froli.de auf Stufenkeil

schwarze Auflage von Froli.de auf Stufenkeil

Hier das Angebot direkt bei Froli.de

Da diese Zusatz-Auflage zweiteilig ist und im vorderen Bereich abgesenkt werden kann, ergab sich dadurch ein ideales Auffahren:

Sicheres Stehen auf gerader Fläche durch "Ausgleichsrampe" von Froli.de

Sicheres Stehen auf gerader Fläche durch „Ausgleichsrampe“ von Froli.de

IMG_0003_1366x768px

Das HEKU-Car-Camp steht ohne Feststellbremse mit eingelegtem Gang auf den Stufenkeilen mit Erweiterungs „Ausgleichsrampe“ von Froli.de     —>    Für Vergrößerung aufs Foto klicken!


Für unser dreiachsiges Wohnmobil brauchen wir immer wenigstens 4 Keile. Das Gesamtgewicht dieser Keile beträgt circa 10 Kilo.

Stufenkeile: je 1,8 kg x 4 = 7,2 kg | Auflagen: 0,65 kg x 4 = 2,6 kg
Gesamtgewicht: 9,8 kg

Für unseren leicht geneigten Standplatz Zuhause baute ich mir aus Fußboden-Bohlen Auffahrkeile und bremste die Reifen darauf nur mit dem eingelegten Gang und mit zwei Bremskeilen:

Auffahrkeile Eigenbau mit größer Standfläche

Auffahrkeile Eigenbau mit größer Standfläche   —>   Für Vergrößerung auf Foto klicken!

IMG_0015_1366x768px

Gesamtansicht —> Foto vergrößern? Einfach aufs Foto klicken!

Das Gewicht dieser insgesamt 6-teiligen Eigenkonstruktion liegt etwa bei 9,4 kg, der ich übrigens eine wasserabweisende graue Farbe verpasste, passend zum Kiesbett.

Meine Holzkeile sicherte ich vor Längsbruch, indem ich an zwei Stellen das Holz quer durchbohrte und Nirosta-Gewindestangen hindurch schob. Diese zog ich jeweils mit einer Gewindescheibe und einer Hütchenmutter fest.


Circa vier Jahre lang fahre ich nun mit diesen selbstgebauten Keilen durch die Lande. Die anderen Keile liegen eigentlich zum Verkauf Zuhause, weil ich sie kaum noch nutze.

Jedoch – so richtig trennen kann ich mich von ihnen noch nicht, denn sollte es für uns in der kommenden Zeit doch ein zweiachsiges Wohnmobil geben, dann könnten sie evtl. doch wieder genutzt werden.

  Die aktuellste Möglichkeit sind Luftkissen des Herstellers Flat-Jack – www.flat-jack.de

Der Preis lag 2015 zwischen 99 und 119 Euro pro Stück, je nach Reifenbreite.

Die aktuelle Preise also immer bei flat-jack.de abrufen!


Viel Glück mit den weichen Nivelierungshilfen wünscht dir
dein Tippfinder
Peter


Web-Quellen:
Luftkissen unter den Reifen:
* = Hilfreiches Video bei womocklick.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.