Das Geheimnis im Wassertank..

Grüß Gott und guten Tag, lieber Freund des klaren und einwandfreien Wassers,

kennst Du das auch…?

Als Wohnmobil-Neuling habt noch nie davon gehört, dass zur Verhinderung von Stockbildung (schwarze Ablagerungen) im Wassertank Silber-Ionen-Pulver verwendet werden soll?

Ich habe auch ganz überrascht geschaut, als ich das Malheur sah. Unser Wohnmobil-Unternehmen Bayern-Camper hier am Ort riet mir, es schnellstens nachzufüllen; nur wenige Gramm reichen für eine Wassermenge von bis zu 100 Litern. Ja – das Problem hat sich dann schnell zum Guten gewendet – Bayern-Camper sei Dank!

Und nun kommt aber die Lüftung des Geheimnisses, was sich bei uns im Wassertank befindet. Es ist neuerdings sogar ein Video im folgenden Text eingebettet, dass Aufschluss gibt:
Es ist etwas, was die Struktur des Wasser völlig verändert, Kalkmoleküle nicht mehr bindungsfähig sein lässt = sie können sich nicht mehr wie vorher an Oberflächen festsetzen, im Gegenteil!

Kalk im Wasser verschwindet also nicht, aber es gerät nur durch die Anwesenheit des „Quantenstabes“ in einen kolloidalen Zustand. Somit ist der Kalk (med. Calcium) vom Körper bestens und sofort ohne eigene Aufarbeitung verfügbar… Knochen, Zähne und auch die nach kolloidalen Calcium lechsenden Nervenzellen freuen sich über diese Zufuhr.
Hast Du Letzteres gewusst?

Nun – neugierig geworden…? Willst Du mehr wissen…?
Du kannst aber u.U. nur noch „Bahnhof“ verstehen – sei also vorgewarnt …Smilie Zwinkerauge

Ich nenne es „Quantenstab„.

Zuhause clippe ich ihn mit Klettbändern oder Kabelbindern an die Hauptwasserleitung. Und im Urlaub fahre ich ihn im Wassertank spazieren.

Ob sich zusätzlich im Tank noch Silber-Ionen-Pulver befindet?
Ganz klares NEIN!

Nun – Du willst immer noch wissen, um was es genau geht beim „Quantenstab“ ..?

Wir verfügen über zusammengetragene Erfahrungsberichte in PDF-Format, eigene und auch von Käufern.
Fordere sie bei Bedarf an
.


Ich kann nur sagen, dass es hervorragend beim Wasser funktioniert, aber auch bei anderen Flüssigkeiten. Dieses Produkt aus München, entwickelt von einem Biophysiker ist sogar in der Lage, verrostete Flächen wieder zu entrosten oder den kalkbesetzen Bereich von Durchlauferhitzern und auch im Bereich des Warmwasseraufbereiters der Heizungsanlagen wieder kalkfrei werden zu lassen.

Nicht sofort, aber nach und nach. Es kann schon bis zu 23 Monaten dauern.


Siehe dieses Video, in dem auch die Telefonnummern, die Emailadresse und die Webseite des Herstellers zu finden sind:

Hier das sehr interessante Interview mit Dr. Kerl
vom 1. Dezember 2015:

Teil 1:


Teil 2:

Diese beiden Videos sind auch zu finden im Schöpfercafe.de

Solltest Du den Entdecker und Bio-Physiker Dr. Kerl anrufen, dann grüße ihn bitte von Familie Wiermann – Danke!
In dem Falle können die AQUAQUANT-Produkte 12 statt 10 Tage getestet werden.


Auch Hoteliers von großen Häusern haben gestaunt, was der AQUAQUANT mit der Zeit an Befreiungsarbeit im Wasserleitungs-System geleistet hat.

Eine Käuferin dieses Produkts hat es in ihrem Appartement auf Malloca angewendet.
Das Leitungswasser war als Trinkwasser nicht zu genießen, es schmeckte außerdem gräßlich. Nachdem sie den AQUAQUANT an die Wasserleitung geclipt hatte, nahm sie (bevor sie es trank) eine Wasserprobe und ließ es in einem Labor untersuchen.

Ergebniss:
Keinerlei Keime im Wasser, der Wasserprobe wurde Quellwasser-Qualität bescheinigt und schmeckte auch so. Der Beweis liegt beim Hersteller vor! Unglaublich?
Frag nach – Telefonnummern im Video!

Uns geht es nicht anders. Der Café schmeckt viel besser als vorher. Tee und andere Aufgussgetränke schmecken viel aromatischer, Säfte und selbst Weine schmecken viel besser als ohne Anwesenheit des AQUAQUANT – kurz und gut:
Wir können und wollen nicht mehr auf diesen AQUAQUANT verzichten!

Nochmals:
Das Video oben zeigt auch Telefonummern, Emailadresse und Webseite des Herstellers!

Die Preise sind hier zu finden: Produkte
und dort die Stäbe auf der Produkt-Seite suchen unter Wasseraufbereitung.

 


Über AQUAQUANT hatte ich auch schon in diesen Artikeln berichtet:

  1. Quantenstab im Tank – Kamera auf Tauchstation
  2. Trinkwasser-Qualität im Wassertank

  3. Ist das Wassersystem in meinem Wohnmobil okay?

  4. Munddusche im Wohnmobil

     

Gesunde Grüße von Peter

 


6 comments

  1. Klaus-Dieter H. sagt:

    Hallo Herr Wiermann,

    mich interessiert der von Ihnen gepriesene Quantenstab. Teilen Sie mir dazu bitte Näheres mit, insbesondere wo ich ihn beziehen kann und was er kostet.

    Ich freue mich von Ihnen zu hören,
    Klaus-Dieter Herbst

  2. Peter Wiermann sagt:

    Hallo Karl,
    ich bedanke mich für Dein Interesse am QUANTENSTAB und schicke Dir, wie im Artikel beschrieben nähere Infos zu Deiner Emailadresse.
    Herzliche WOMOGrüße retour
    von Peter

  3. Karl V. sagt:

    Ich fand den Tipp über den Quantenstab höchst interesant und bin sehr an weiterem interessiert.
    Mit freundlichen WOMOGrüßen
    Karl

    • dorothee sagt:

      ich fand den kommentar zum quantenstab auch sehr interessant u nd ich bin neugierig mehr zu erfahren.bitte laß mir doch die emailadresse des herstellers zu kommen.danke d

      • Peter Wiermann sagt:

        Liebe Dorothee,
        Danke für Deine Anfrage! Eine private Email ist auf dem Weg zu Dir! Ja, es ist schon ein hochinteressantes Thema mit der Funktionsweise der Quanten… Ob über Gerätschaften wie über den „geheimnssvollen Quantenstab“, oder durch das bewusste Arbeiten mithilfe von Absichtsbekundungen gegenüber der Quanten… Einige der Qantenphysiker verstehen noch immer nicht 100%-ig, wie das mit den Quanten (= allerkleinste Teilchen des Lichtes) funktioniert – und – normale Physiker schon gar nicht. Letztere wehren sich (noch), die Quanten zu verstehen… Siehe auch unsere gemeinsame Webseite http://www.matrix-korrektur.de. Herzliche Grüße von Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.