Urlaub in Schweden oder Italien?

Urlaub in Schweden oder Italien?

Auf der Suche nach Traumzielen für wohnmobilen Urlaub ist mir dieses Video aufgefallen, das ich gerne mit dir teilen möchte. „Mittelschweden mit dem Wohnmobil“.
Es ist erstellt von „WDR Servicezeit“ mit dem Thema „Mobil“.

Was dieser Schwedenurlaub kostet statt einer Tour nach Italien, wird in diesem Video gegenüber gestellt:

Berge zum Wandern oder fahren mit dem Mountainbike gibt es in beiden Ländern. Wassersport ebenfalls und genügend Campingplätze auch. Die Frage nach Wohnmobilstellplätzen unterwegs wird leider nicht beantwortet.
Dafür gibt es ja den Stellplatzführer Deutschland und für Europa, z.B. von http://reisemobil-international.de/bordatlas-stellplatzfuehrer.
Nicht zu vergessen, dass hierin die grün gekennzeichneten Stellplätze kostenlos sind!
Mehr hierüber auf
http://womotipps.de/stellplatzfuehrer = Freie Wohnmobil-Stellplätze – entdeckt von von Jürgen Reinert: www.camping-bus.de.

Was mir im Video auffiel, war die entspannte Pause an Bord der Fähre und der eingesparte Treibstoff. Auf der anderen Seite wäre bei schönem Wetter die Überquerung des Ostseewassers auf der Straßen-/Brückenverbindung auch ein besonderes Abenteuer, ist aber 50 km länger, die Maut ist ähnlich dem Fährpreis.

Ich kenne die Herausforderung der Brenner-Autobahn Richtung Italien, deren Steigungen und die stetig steigende Nadel des Motor-Thermostaten Richtung Rot   ↑   …, was für moderne Dieselmotoren wohl kein Thema ist.

Jedoch eine Tour nach und durch Schweden wäre mal etwas anderes und – Schweden ist nicht so teuer, wie man oft zu hören bekommt. Es kommt eben auf die eigenen Ansprüche an.

Logisch muss einem spätestens nach dem Ansehen dieses Videos klar sein, dass es nicht immer und überall frische Brötchen gibt. Dafür gibt es ja das leichte und knusprige „Schweden-Knäcke“, das als Überbrücker bis zum nächsten Morgen dient 😀 .

Wer seinen Wohnmobil-Urlaub gut und rechtzeitig vorbereitet hat und sich über das Zielland mal ein paar Videos (wie oben) angesehen hat, der weiß
größtenteils, was mit dabei sein muss.

Und was auch in Schweden wieder wichtig ist, dass genügend Kokosöl für die Haut (Mückenschutz) und fürs Brötchen dabei ist. 😉 Lecker ist es allemal, nur nicht für steckende und beißende Insekten. Auch die Angst vor Zecken verschwindet, wenn man weiß, dass die Kokosöl hassen, weil es ihren Panzer aufweicht und sie daran zu Grunde gehen. Borreliose hat ganz andere Ursachen, jedoch darüber an anderer Stelle mehr…

Nun, weißt du jetzt, wo du Wohnmobil-Urlaub machst, in Schweden oder in Italien?

Frohes Entscheiden wünscht dir dein Tipps-Finder
Klaus-Peter




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.