Wohnmobil-Tour im niederbayerischen Bäderdreieck

Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah…!

Die Sonne hatte vor, das ganze Wochenende vom Himmel zu lachen und so entschieden wir uns, endlich mal ins nahegelegene niederbayerische Bäderdreieck auf Entdeckertour zu gehen.
Lage siehe https://goo.gl/maps/WkMnH.  

Bad Griesbach mit dem Kur-Gutshof-Camping Arterhof ließen wir links liegen, denn den kannten wir schon als Camper und Besucher. Das Gutshof-Restaurant ist übrigens sehr empfehlenswert. Dort gibt es sogar selbstgebrautes bayerisches Bier. Mehr also gibt es auf deren Webseite zu sehen www.arterhof.de.


Unser liebgewordenes
„cooles Womo“ wollte ohne Umwege auf dem direkten Weg nach Bad Füssing, jedoch ich zügelte sein Verlangen, indem ich es vorbei an Bad Birnbach nach rechts lenkte, zum modernen Campingplatz in Bayerbach. Schon längst mal wollte ich den vielversprechenden Platz persönlich in Augenschein nehmen.

Es fiel mir auf, dass schattige Parzellen kaum vorhanden waren auf dem am Hang liegenden Platz. Wir lieben zwar die Sonne, aber bei Hitze vor allem die schattigen Plätze und somit kam dieser Platz für uns (noch) nicht in Frage, trotz Schwimmhalle, Massagen und weiteren Kur- und Wellness-Angeboten.
Die allgemeine Bewertung scheint für diesen Campingplatz recht hoch zu sein, denn er hat viele Auszeichnungen, wie auch der benachbarte Kur- und Ferienpark unterhalb des Hotelkomplexes von Bad Griesbach.

Wir fuhren also weiter, um das erste Mal den neuen Wohnmobilhafen in Bad Griesbach kennenzulernen.

Schön und gut, jedoch uns gefiel die unmittelbare Nachbarschaft eines Umspannwerkes und die direkte Nähe zur Bundesstraße überhaupt nicht und so fuhren wir weiter nach Bad Füssing.

In Bad Füssing angekommen, empfing uns eine sympathische kurstädtische Atmosphäre, mit Geschäftszeilen, wo für alles gesorgt ist. Und auch hier gibt es eine ausreichende Auswahl an Campingplätzen. Allerdings Wohnmobilstellplätze oder Wohnmobilhäfen vor einem Campingplatz waren in Bad Füssing (noch) nicht zu finden, einzig ein Parkplatz auch für Wohnmobile in Casino-Nähe, jedoch Übernachtung nicht erlaubt.

Im Jahre 2003 waren wir schon mal hier, und wir erinnerten uns plötzlich an den bodenständigen, freundlichen und auch schattigen Kurcamping-fuchs.de in Egglfing bei Bad Füssing. Hier hatten wir uns damals sehr wohl gefühlt. Denn wir lieben einfach eine familiär ausgerichtete Atmosphäre auf Campingplätzen. Es muss, für uns zumindest, keine Hightech-Platz mit allem möglichen Schnickschnack sein.

Wer interessiert ist, hier eine Google-Maps-Satellitenkarte vom Campingplatz: https://goo.gl/maps/jY44y

Okay, also wieder hin zu Familie Walter Fuchs.

Nur Zweierlei hatte sich dort in der Zwischenzeit verändert, nämlich ein solarbeheiztes Außen-Schwimmbad war gebaut worden zur Freude und Entspannung aller – und Walter Fuchs hatte alles nach 2010 leider nicht mehr erlebt… Seine Wittwe Annemarie Fuchs führt zusammen mit familärer Unterstützung den Platz weiter. Sie empfing uns freundlich und zeigte uns eine schattige Campingplatz-Parzelle, gleich gegenüber des neuen solarbeheizten Schwimmbades:

Dieser Platz hat extra Stellplätze für Wohnmobile zu einem sagenhaften Preis!

Natürlich kannst du bei Fuchs auch zu Campingplatzpreisen auf dem gesamten Platz stehen, wenn du es komfortabler haben möchtest. Für Besucher mit Wohnmobil wurde hier zusätzlich gleich hinter der Schranke ein spezieller Platz eingerichtet, der zudem preisgünstiger ist.

Der absolute Hit: Alle platzeigenen Einrichtungen wie z.B. Sanitäranlagen und WLAN können auch auf den Womoplätzen kostenfrei mitbenutzt werden!

Der Hit Nr. 2 jedoch wirkt wie ein Magnet hierher zu kommen, denn bei 3 Aufenthaltstagen wurde uns einer geschenkt – per  Gutschein. Alle weiteren Vergünstigungen oder Rabatte sind auf den Schild (siehe Foto) vor der Platzeinfahrt zu sehen:

Was zog uns ausgerechnet zu diesem Campingplatz?

Damals, 2003 war es ein Flyer, den wir auf einem Pkw-Parkplatz in Bad Füssing fanden und der einen Gutschein für eine Gratisübernachtung enthielt. Nun jedoch ist es ein Gutschein auf der Webseite des Platzes zu finden, der heruntergeladen und ausgedruckt beim Besuch den gleichen Zweck erfüllt!
Siehe
www.kurcamping-fuchs.de.

Der weitere Grund unserer Wahl war:
Weil die Familie Walter Fuchs
ein
Herz für Wohnmobile
hat
,
indem zum einen ein spezieller Stellplatz (intern) bereitgehalten wird. Zum anderen weil man auch hier Kur-Anwendungen nehmen kann in einer separaten physikalischen Therapie-Praxis mit allem Drum und Dran. Und wer sich dort besuchen lassen will, es gibt auch Ferienwohnungen am Platz.

Noch was:
Dieser naturnahe Campingplatz bietet einen idealen Startpunkt für ausgedehnte Rad- oder Wandertouren nach Bad-Füssing, zum Inn oder über eine Innbrücke in den österreichischen Ort Obernberg – und weiter ins dortige Inland. Wie ein Magnet wirkt zum Beispiel Stift Reichersberg, wo ich das 
Restaurant vor dem Portal des Stiftes wärmstens empfehlen kann, am eindruckvollsten bei Sonnenuntergang. Wer nicht so sportlich unterwegs sein kann oder möchte, für den gibt es direkt vor dem Campingplatz den Bustransfer nach Bad Füssing.

Aber bevor ich noch weiter abschweife…, wir entschieden uns für eine Radtour auf diesem asphaltiertem Land- und Forstweg in die Kurstadt Bad Füssing, nur circa drei Kilometer entfernt. Und das sollten wir auch nicht bereuen, an diesem Tag nicht und am Folgetag ebenso wenig! Warum?
Im Zentrum der Stadt fand gerade ein Wochenmarkt statt, den zu besuchen sich mehr als gelohnt hatte, denn außer frischem Obst und Gemüse für unsere Wohnmobilküche fanden wir auch einen Marktstand für italienisches Olivenöl höchster Qualität. Nicht nur, dass wir äußerst freundlich bedient und beraten wurden durch das italienisch-deutsche Ehepaar. Ich durfte deren Stand von allen Seiten fotografieren. Hier ein kleiner Einblick. Nach dem Testen dieses Olivenöls ist für uns klar: dieses und kein anderes mehr! Wenn du es auch probieren möchtest, du findest es bei www.nicolos-olivenoel.de
Nicolo präsentiert sein exzellentes Olivenöl

Abschied zu nehmen von diesen beiden sehr sympathischen Menschen war gar nicht so leicht, denn es war ein ganz besonderes Erlebnis!

Vielleicht geht es dir als Besucher von Bad Füssing und den Wochenmärkten dort ja ganz ähnlich.

Ein paar Meter weiter fanden wir einen Marktstand mit einer handgefertigten Nudelsortenauswahl, die wir noch nie vorher gesehen

haben. Hier ein Foto für dich zum besseren Finden, wenn du dort mal deine Womospeicher nachfüllen willst.
Rucksack und Fahrradkörbe gut beladen, machten wir uns langsam auf den Rückweg zum Campingplatz nach Egglfing, kamen in dem kleinen Ort jedoch noch an einem Fischgeschäft vorbei und sicherten uns fürs Abendessen noch einen Saibling.

Am Wohnmobil angekommen ließen wir es uns gut gehen bei Saibling, Salat, und Rotwein.

Abends spielte ein Musik-Duo flotte Tanzmusik, zu der auch wir das Tanzbein schwangen. Natürlich war auch für deftiges bayerisches Essen gesorgt – Schweinehaxen und Weißkraut und auch die dazugehörigen Getränke, natürlich auch das bayerische Weißbier – ist doch klar!
Und – wir trafen Nicolo und seine Frau dort an diesem Abend wieder und hatten dann später am Wohnmobil noch schöne Gespräche über sein Olivenöl und seine italienische Heimat.

Am Tag danach führte uns die Radtour einmal im Kreis um und durch Bad Füssing. In der Lindenstraße war alles aufs Feiern ausgerichtet und entsprechend geschmückt. Ein wöchentlich stattfindendes Straßenfest (immer Samstags), das von einer Viermann-Band kräftig „angeheizt“ wurde, ja – sogar mit mexikanischen Klängen und Gesang.

Uns hat es sehr gut gefallen, denn dabei ließen wir mal ganz und gar den Alltag hinter uns… 

Resüme:
Die Kurstadt Bad Füssing, Kurcampingplatz-Fuchs in Egglfing und diese Inn-Region sind wirklich eine Wohnmobilreise wert!
Reisefreudige Grüße aus dem niederbayerischen Bäderdreieck

von Peter und auch Moni Wiermann

Servus und mit besten Grüßen aus dem Bayernland wünsche ich eine gute Reise und einen schönen und erholsamen Aufenthalt im niederbayerischen Rottal und Thermenland von Bad Birnbach, Bad, Griesbach, Bad Füssing und auf dem Kur-Campingplatz von Annemarie Fuchs.


Peter Wiermann

http://www.womotipps.de
http://peterwiermann.com




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.