Zwiebel on Tour

Welch eigenartiger Artikel-Name…, Zwiebel on Tour  🙄

Nun, allgemein bekannt ist ja, dass der Reiz des Insektenstiches leicht durch Einreiben mit Zwiebeln ausgeglichen werden kann, oder dass als Zwiebelauflage auf ein erkrnaktes Ohr diese Pflanze auch hier hilft.
Haben Sie’s gewusst, dass man diese aufgeschnittenen Zwiebeln niemals weiterverwerten sollte, noch nicht mal, wenn man sie stark aufkocht…? Warum?…

Ja, ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich gerade einen Artikel über diese hilfreiche Garten-Pflanze las. Haben Sie gewusst, dass es der Zwiebel zu verdanken war, oder genauer einem Arzt, der den bäuerlichen Rat umsetzte und je eine aufgeschnittene Zwiebeln für jeden Raum eines Haushaltes aufstellte, in dem Menschen an der Grippe erkrankt waren? Dies war im Jahre  1919, als die Grippe 40 Millionen Menschen getötet hatte. Jener Arzt, der viele Bauern besuchte, um zu sehen, ob sie ihm helfen könnten, die Grippe zu bekämpfen, hatte Erfolg mit deren hilfreichen Rat.

Jedoch, haben Sie wusst, dass die aufgeschnittene Zwiebel, aufgestellt in einem Raum, wie z.B. Schlafzimmer, Wohnzimmer, Kinderzimmer, also dort wo sich oft Menschen aufhalten – auch im Wohnmobil oder Wohnwagen oder auch Ferienwohnungen – diese aufgeschnittenen (halbierten) Zwiebeln zu sehr starken Bakterien-Magneten werden und dadurch HOCHGIFTIG für den Verzehr durch den Menschen.

Halten Sie Hunde von Zwiebel fern, sie können diese nicht verdauen!

Es ist nicht die Mayonaise im Kartoffelsalt, die scheinbar Schuld an Magen-schmerzen zu sein scheint, sondern oft ist es die Zwiebeln und auch die Kartoffeln, die aus der Umgebung die Bakterien anziehen.

Haben Sie schon mal überlegt, warum niemals eine Fliege sich auf einen Kartoffelsalt sehtzt, wenn Zwiebel darin sind?

Es ist wunderbar, dass es diese hilfreiche Pfanze gibt, jedoch bitte immer beachten: Aufgeschnittene Zwiebel niemals lange an der Luft liegen lassen und niemals liegengebliebene Zwiebeln verzehren, denn sie waren zwischenzeitlich zu starken Bakterien-Magnete geworden und hochgiftig!!! Es ist dann also kein Wunder, wenn der Magen schmerzt.

Dieser Artikel wird fortgeführt, ich bitte um Geduld – Danke!

Gesunde Grüße von Peter Wiermann

PS:
Wenn es um die Erhaltung und Pflege des Immunsystems geht, kann ich aus eigener jahrelanger Erfahrung LaVita empfehlen!

One comment

  1. Hubert Zimmermann sagt:

    Sehr tolle Berichte, selbst der mit der Zwiebel .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.