Camping in der Lüneburger Heide

680451 / Pixabay

Die Lüneburger Heide ist eine der landschaftlich reizvollsten Regionen in Deutschland. Das einzigartige Naturparadies südlich von Hamburg ist das Reiseziel zahlreicher Camper, die aktiv ihren Urlaub verleben und kulturelle Sehenswürdigkeiten entdecken wollen. Die Campingplätze in der Lüneburger Heide variieren in ihrer Ausstattung und ihrem Service, sodass jeder nach eigenen Vorlieben entscheiden kann, wo er übernachten möchte. Das Camping Stover Strand International Kloodt und das Südsee-Camp gehören sicherlich zu den bekanntesten Anlagen in der Lüneburger Heide, die mit einer vielfältigen Freizeitgestaltung aufwarten können. Kleinere, sehr naturnahe Campingplätze stehen als Alternative allen Campern offen, die sich mehr Beschaulichkeit wünschen.

Die wahre Schönheit der Lüneburger Heide erschließt sich den meisten Menschen erst, wenn man diese wirklich erleben durfte. Die sanften Hügel und die blühenden Heiden so weit das Auge reicht, lassen Reisende den Alltag umgehend vergessen. Die Wollgrasblüte im Mai und die Heideblüte im Sommer sind ebenso sehenswert wie die Nebelfelder über den Mooren im Herbst und die dünne Schneedecke im Winter. Landschaftlich gestaltet sich die Lüneburger Heide unheimlich abwechslungsreich und es gibt für aktive Camper unzählige lohnende Ziele inmitten dieser Naturlandschaft.

680451 / Pixabay

Der Wilseder Berg mit einer Höhe von 169 Metern ist das Herz des Naturschutzgebietes Lüneburger Heide und bietet einen großartigen Ausblick auf die umliegende Region. Einen Kilometer südöstlich von Wilsede erstreckt sich mit dem Totengrund ein Tal voller lila Blütenpracht. Woher der scheinbar mystische Name stammt, ist selbst den Menschen hier nicht genau klar. Aber wer im Herbst einmal den Totengrund mit seinen Nebelfeldern besucht, kann sich dies sehr gut vorstellen. Das Pietzmoor, das bereits seit 8.000 Jahren existiert, kann auf Holzbohlen gefahrlos erkundet werden. Das Büsenbachtal ist bekannt für seine Heidschnuckenherden, die hier grasen und überregionale Bekanntheit genießen. Die Misselhorner Heide, der Wietzer Berg, die Ellerndorfer Wacholderheide, der Wacholderwald Schmarbeck und der Luesswald sind weitere natürliche Höhepunkte der Lüneburger Heide, die zu Fuß oder mit dem Rad entdeckt werden wollen.

Kulturelle Sehenswürdigkeiten in der Lüneburger Heide

Gleich mehrere charmante Städte und Orte in der Lüneburger Heide sind einen Ausflug wert: Wilsede ist zwar nur ein kleines Dorf, aber hier scheint die Zeit stillzustehen. Nur mit dem Fahrrad oder zu Fuß erreichbar, herrscht hier noch eine unvergleichliche Idylle ohne Autolärm. Lüneburg kann gleich mit mehreren kulturellen

Matthias_Lemm / Pixabay

Höhepunkten aufwarten: Das Rathaus mit seiner beeindruckenden Barockfassade, das Kloster Lüne, der Stintmark im Wasserviertel und das Deutsche Salzmuseum sind eine Reise wert. Das Wind- und Wassermühlenmuseum sowie der Glocken-Palast sind interessante Anreize, um nach Gifhorn zu reisen. Das Kloster Ebstorf verfügt über die größte Karte des Mittelalters und gewährt einzigartige

12019 / Pixabay

Einblicke in das Klosterleben. Das Welfenschloss in Celle ist ein Prachtbau mit seiner ungewöhnlichen Dachkonstruktion und mutet auf den ersten Blick wie ein Märchenschloss an. Friedensreich Hundertwasser hat in Uelzen einen Bahnhof geschaffen, der hier zur bekanntesten Sehenswürdigkeit wurde. Das Heidekastell ISERHATSCHE mit Barockgarten und Jagdvilla in der Gemeinde Bispingen und Schneverdingen mit dem Heimatmuseum De Theeshof sind weitere Tipps für einen Urlaub in der Lüneburger Heide.

tdahl / Pixabay

Für alle Familien mit Kindern ist Soltau ein besonders lohnendes Ziel. Der Themen- und

mit seinen Achterbahnen und unzähligen Fahrattraktionen bietet beste Unterhaltung für mehr als einen Tag.

 


Camping in der Lüneburger Heide

Das Camping in der Lüneburger Heide gestaltet sich äußerst vielseitig. Die meisten Plätze sind sehr naturverbunden und sind ideale Ausgangspunkte, um die beeindruckende Naturlandschaft im Rahmen von Wanderungen oder Radtouren für sich zu entdecken. Gleich mehrere Campingplätze in der Region erfüllen höchste Ansprüche und werden vom ADAC mit vier oder fünf Sternen bewertet. Sie überzeugen durch die einzigartige Lage inmitten der Lüneburger Heide, umfassende Ausstattung und hervorragenden Service.

Camping Stover Strand International Kloodt

Das Camping Stover Strand International Kloodt wird für seine ausgezeichnete Anbindung nach Hamburg und für sein weitläufiges Gelände geschätzt, das ausreichend Freiraum für alle Gäste bietet. Direkt am Fluss gelegen, können Bade- und Wasseraktivitäten ganz oben auf dem Tagesprogramm stehen. Ein Hausboot mit Restaurantbetrieb, geführte Radtouren, Nordic-Walking-Kurse und organisierte Ausflüge in die Hansestadt gehören zum Service des Campingplatzes. Das Camping Stover Strand wird bei Pincamp als ADAC-Tipp geführt und erhält von seinen Gästen vier von fünf möglichen Sternen bei den Bewertungen.

Südsee-Camp

Das Südsee-Camp ist einer der bekanntesten Campingplätze in Deutschland und inmitten der schönen Heidelandschaft gelegen. Der ADAC-Superplatz verfügt über 726 Stellplätze für Gäste sowie 183 Mietunterkünfte für alle Reisende ohne eigenes Fahrzeug oder Zelt. Der drei Hektar große Badesee mit eigenem Kinderstrand und eine beeindruckende überdachte Badewelt gehören sicherlich zu den Höhepunkten für Familien. Kinder besitzen im Südsee-Camp einen besonders hohen Stellenwert: Ein eigener Sanitärbereich, ein Abenteuerspielplatz, ein Kinderplanschbecken und abwechslungsreiche Animation können den Nachwuchs bestens unterhalten. Sportliche aktive Camper können sich im Bogenschießen, Beachvolleyball, Minigolf oder Reiten versuchen. Dank einem Fahrradverleih steht einer Erkundung der umliegenden Landschaft der Lüneburger Heide nichts im Weg. Der 5-Sterne-Campingplatz erhält auf Pincamp ebenso sehr hervorragende Bewertungen.

Freizeithof Imbrock

Der Freizeithof Imbrock ist von Wald und Wiesen umgeben und bietet seinen Gästen herrliche Stellplätze im Schatten von Laubbäumen. Ein eigener Badesee mit Strand und der vielseitige Service sprechen für einen Campingurlaub auf dem Freizeithof Imbrock. Camper vergeben hier vier von fünf Sternen bei den Bewertungen.

Neben diesen sehr populären Campingplätzen gibt es weitere vergleichbare Anlagen in der Lüneburger Heide, aber auch konträre Campingplätze, die mehr auf Naturbelassenheit und weniger Entertainment setzen. Die Gäste können entscheiden, wohin ihre Reise letztendlich führen soll. Die Lüneburger Heide wird sich dabei in jedem Fall als Campingparadies herauskristallisieren.

 

Gastartikel von
Illustriert durch Fotos von pixabay.com
durch Peter Wiermann – Admin von womotipps.de

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.