Reifensonnenschutz oder nicht?

Meinst auch du immer noch, deine Wohnmobil- oder Caravan-Reifen vor den UV-Strahlen der Sonne schützen zu müssen?

Solltest du jedoch anderer Meinung sein und ähnlich wie im PROMOBIL-Forum-Archiv den Kommentar von Mobbell gelesen haben, dann scheinst du auf der richtigen

nightowl / Pixabay

„Reifenspur“ zu sein, denn wie er sinngemäß schreibt, beiinhalten die heutigen modernen Reifen bereits Lichtschutzwachse.

Also die UV-Strahlung kann deinen Reifen nichts mehr anhaben. Die Reifen können also dadurch nicht mehr frühzeitig altern, so wie der rechts.

Und – Pappen usw. braucht es da nun wirklich nicht mehr!

Hand aufs Herz, nicht umsonst schreibe ich diesen Blog-Artikel für dich, denn bis heute hatte ich auch meine Reifen durch zurechtgeschnittene Pappe geschützt, wenigstens zu Hause. Auf Wohnmobil- oder Campingplätzen würde ich nun selbst mich nach dieser „Aufklärungs-Arbeit“ irgendwie schämen, wenn ich ein deratiges Relikt aus der Vergangenheit noch weiter pflegen würde.

Wenn du noch dieser Meinung bist, deine Reifen vor Hitze und UV-Strahlen schützen zu müssen, dann hier der passende Tipp:

So – und bin ich mal neugierig, ob ich bei dir ab heute noch die Sonnenschutz-Abdeckungen sehe.

Jaha, wir werden uns sehen – ganz bestimmt – irgendwo!





Bis dahin – lass die Sonne scheinen auf deinen Körper und kümmere dich nicht mehr um Reifensonnenschutz –  und nimm, wie ich, das lebenswichtige Sonnen-Vitamin D³, was auch gleichzeitig eines der wichtigsten Steuerhormone ist.
Mehr dazu bei Dr. med. R. von Helden in seinem Buch „Gesund in 7 Tagen“ – und die Bücher seiner Autoren- u. ärztlichen Kollegen:

Denn – in diesen Breiten reicht die Sonnenstrahlung auf die Reifen, ähm – die Haut nie ganz aus, es sei denn, du läuftst den ganzen Sommer nur in Badehose/Bikini herum…
Und im Winter – 0-Chance – da brauchst du zusätzlich das Vitamin D3…
Lies gerne auch diesen Artikel: https://schöpfercafe.de/?s=vitamin+d3

Schon irgendwie witzig, gell? Vom Reifenschutz zum Sonnenvitamin D3… 😉

Sonnige und reisefreudige Grüße von
Klaus-Peter




.