Wohnmobil frei von Wasser, wo es nicht hingehört

Du wirst sicher bemerkt haben, dass ich die Überschrift sehr positiv ausgerichtet gewählt habe, um in dir nicht das zu erzeugen, was real werden könnte. Die Überschrift sagt ja schon genug aus, was ich meine. Ich habe die Überschrift also extra nicht genannt:
„Wassereinbruch im Wohnmobil, was nun?“

Leider ist zu wenigen Menschen klar, dass auch negative Gedanken sich realisieren könn(t)en, manchmal früher, manchmal später 🙄

Durch die Zeitverzögerung wird uns deshalb leider nicht klar, dass wir selbst manche Erlebnisse erzeugt haben. Oder – wir wollen von diesem Zusammenhang nichts wissen …  😥

Nach einigen dieser unerfreulichen Erlebnissen mit Wasser habe ich mich mal selbst beobachtet, nämlich:Was ich vor solchen Ereignissen gedacht habe und wie ich „drauf“ war bevor es geschah?

Ich kann mich erinnern, dass ich noch vor einer weiten Fahrt, von Bayern in den Norden, einen Spoiler vor die große Dachluke montierte, als Windschutz für Starkregen.

Preis: EUR 17,90

Und dann kam das Unwetter, jedoch nicht von vorne, sondern von der Seite mit voller Wucht Nähe Hannover. Und bei der nächsten Pause sah ich dann, was ich glaubte verhindert zu haben: Regenwasser wurde zwischen beide Schalen des Fiamma 50x50cm Klarglas-Dachfenster gedrückt und kam über die Zwangsbelüftungs-Schlitze doch ins Womo. Es hielt sich zwar in Grenzen, war schnell aufgewischt, aber immerhin…



Heute denke und formuliere ich also gleich so, dass – wie meine Webseite schon im Titel-Überschrift aussagt – wir alle Mühelos mit dem Wohnmobil on Tour sein können, wenn wir uns nicht so viele Sorgen machen über das, was sein könnte..!

Mal eine Frage an dich: Hat Wasser ein Bewusstsein?
Was meinst du? Dass es Bewusstsein hat, bewies übrigens ein japanischer Wissenschaftler, nämlich dass Wasser Träger von Energie und somit auch Schwingungen/Frequenzen ist. Sein Name ist Dr. Masaru Emoto in folgendem Video beantwortet sechs Fragen: https://youtu.be/gwYcNGXNYSg

Mehr möchte ich vorerst nicht sagen/schreiben, denn es macht sicher auch dich nachdenklich.

Wasserkristalle

WikiImages / Pixabay


Schreibe gerne deine Meinung oder Erlebnisse in das Kommentarfeld unten; andere Leser interessiert das nämlich auch, was du dazu zu sagen hast!

Ich möchte mit diesem Artikel einfach nur mal dazu anregen, offen zu sein für das, was außergewöhnlich, also nicht alltäglich ist.

Danke! Dein Tippfinder
Klaus-Peter



 

Ähnliche Artikel:
Wasserdicht durch Wolkenbrüche oder
Wasserschaden am Wohnmobil?

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.