Regenlaufstreifen am Womo – wie entfernen?

Regenlaufstreifen und ähnliche Verschmutzungen

Kennst du diese unschönen gräulichen Schmutzstreifen auch, die dein geliebtes Wohnmobil „zieren“? Du hast also auch dieses Problem?

Klar doch, ich habe eine kostengünstige Lösung dafür, die dich zumindest die Reinigungsarbeit erleichtern wird.
Du willst es wissen ? Das Geheimnis ist:

BABY-Öl

Egal, ob nur für den Babypopo als Reinigungsöl, Massage- oder Pflegeöl.
Es kostet im Drogerie-Markt nur wenig Geld und ich habe Babyöl immer als Masseur verwendet. Es ist das feinste & reinste Öl,
was der Umwelt nicht schadet!
Smilie Augenaufschlag

Also, was dem Babypopo gut tut, tut auch deinem Wohnmobil gut!

Du wirst sicher staunen, wie die unschönen Schmutzstreifen  umgehend verschwinden. Gemeint sind die frischen Laufstreifen. Nicht gemeint sind die schon eingebrannten und bereits übergewachsten, die zuvor nicht durch gute Lackreiniger entfernt wurden.

Unser cooles Wohnmobil (= HEKU-Car-Camp Typ 1) hat gehämmertes nicht glattes Alublech. Selbst hier habe ich die Laufstreifen immer problemlos entfernt bekommen.

Du hast Bedenken, dass du Lacher erntest? Theoretisieren kann jeder und auch kritisieren. Lass sie lachen und ihr Geld für teure Reinigungsmittel ausgeben. Für das mal eben schnelle Beseitigen jener Regenlaufstreifen reicht erstmal Babyöl.


Das Öl ist mit Wasser und leichtem Schaum-Mittel schnell von der Oberfläche entfernt. Dennoch – das Reinigungs-Wasser bitte nicht in die Regenwasser-Abflüsse (Gulli), sondern in den Ausguss gießen!
(Es sei denn, du kennst dich mit natürlichen Tensiden aus).

Na denn, viel Freude beim Ausprobieren unter den staunenden Augen der zuschauenden Wohnmobilbesitzer.

Übrigens, … Mütter unter den Wohnmobil-Fahrerinnen hätten diesen Tipp sicher schon ausprobiert, aber Womoputzen ist ja bekanntlich Männersache – oder…?Smilie Zwinkerauge

Servus und Tschüß von deinem Tipp-Finder
Peter


PS zum obigen Artikel:

Ich mag Kritik, jedoch sollte sie konstruktiv und somit hilfreich für alle Leser von Womotipps.de sein. Darum habe ich obigen Artikel auch ein wenig umgeschrieben, denn scheinbar ist ein babyöl-testender Anwender ausgelacht worden…(?) Jedoch, derartige Kritiker gibt es immer und überall 🙄 

Ich freue mich über deine Ideen und Vorschläge oder auch Erfahrungen mit ähnlich einfachen Hilfsmittel, wie Babyöl!

Schreibe Sie mir und den Lesern unten in das Kommentarfeld.
Dafür Danke! smilie-augenaufschlag



Ach ja, du willst wissen, was Babyöl noch alles kann außer Baby- und Womo-Haut reinigen & pflegen..?:

Spielst du Golf? Verwendest du dann zum Polieren der verchromten Golfschlägerköpfe teure Reinigungsmittel-Sets?
Hier hilft stattdessen auch Babyöl. Nach einer Golfplatzrunde einige Tropfen Öl aufs Tuch und den/die Schlägerkopf/-köpfe damit polieren!

Der Fingerring geht nicht mehr ab…?
Lackschuhe glänzen nicht genug – und auch nicht die Ledertaschen…?
Das Armaturenbrett im Womo wird wieder neu oder Kratzer auf Anzeige-Instrumenten können kaschiert werden – alles mit Babyöl…!!!
Babyöl kann noch soo viel mehr…

 Probier’s aus!



 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bist du ein Mensch? Dann löse die Rechenaufgabe. :-) * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.